MWC 2018: HMD Global zeigt Nokia 8 Sirocco, Nokia 7 Plus & mehr

MWC 2018: HMD Global zeigt Nokia 8 Sirocco, Nokia 7 Plus & mehr (Bild 1 von 2)Bildquelle: Nokia
Fotogalerie (2)
Nokia 8 Sirocco: Das Premium-Smartphone von HMD Global ist ein runderneuertes Nokia 8, das beispielsweise mit unverändertem Android Oreo, robusterem Chassis und verbesserter Dual-Kamera aufwarten kann.

Der finnische Hersteller aktueller Smartphones mit Nokia-Branding HMD Global hat zum Start des Mobile World Congress (MWC) 2018 insgesamt fünf Geräte angekündigt. Bei vier der Neuvorstellungen handelt es sich um Android-Modelle, eine hingegen ist ein Retro-Handy mit Slider-Mechanismus.

Android One und Go mit Nokia-Label
Die vier neuen Android-Smartphones, die HMD Global ab Mitte April 2018 unter anderem in Deutschland verkaufen wird, tragen die Bezeichnungen Nokia 8 Sirocco, Nokia 7 Plus, Nokia 6 (2018) und Nokia 1. Drei Geräte des Line-up sind Teil von Googles Android One Programm und werden demzufolge mit einer nicht vom Hersteller modifizierten Fassung von Android 8.1 Oreo ausgeliefert werden. Das Budget-Modell Nokia 1 ist ein Android Go Modell. Alle Smartphones sind LTE-fähig.

Nokia 8 Sirocco
Das leistungsfähigste unter den neuen Nokia-Androiden ist das Nokia 8 Sirocco. HMD Global hat dem bekannten Flaggschiff Nokia 8 hier - vor allem an der Fassade - eine Generalüberholung spendiert. So kommt für die Chassiskonstruktion nicht länger Aluminium, sondern Edelstahl zum Einsatz und das neue pOLED-Display misst 5,5 Zoll in der Diagonalen, löst mit 2K auf, wird durch zu den Längsseiten hin abgerundetes Gorilla Glass 5 vor Kratzern geschützt und weist oben und unten schmale Ränder auf.

Zusätzlich zu Gehäuse und Display haben die Finnen auch das rückseitige Dual-Kamera-System des Nokia 8 Sirocco im Vergleich zum Nokia 8 verändert. Es gibt keinen Monochromsensor mehr, sondern die Hauptkamera setzt sich aus einem 12 Megapixel Weitwinkel- und einem 13 Megapixel Telefoto-Objektiv mit zweifachem optischen Zoom zusammen. Die Optik stammt jedoch auch bei dem neuen Modell wieder von Zeiss.

Die weiteren technischen Daten des Nokia 8 Sirocco sind im Großen und Ganzen mit dem des Nokia 8 vergleichbar. Das neue Smartphone wird von dem Qualcomm Snapdragon 835 SoC angetrieben, kann auf satte 6 Gigabyte RAM vertrauen, bietet 128 Gigabyte Flash-Speicher, einen 3260 mAh Akku und eine 5 Megapixel Frontkamera sowie Schutz vor Wasser und Staub, einen USB Typ-C Port und Unterstützung für Bluetooth 5.0 und WLAN nach 802.11ac.

Für Deutschland plant HMD Global die Markteinführung des Nokia 8 Sirocco im April zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 749 Euro.

Nokia 7 Plus
Die aus Preis-Leistungssicht vermutlich interessanteste Neuvorstellung des finnischen Herstellers ist das Nokia 7 Plus. Dieses Smartphone der gehobenen Mittelklasse besitzt ein 6 Zoll großes 18:9 Display mit schmalem Rahmen sowie einer Auflösung von 2160 x 1080 Pixel, wird von dem Qualcomm Snapdragon 660 Chipsatz angetrieben und wartet mit 3800 mAh Akku auf.


Zu den Ausstattungsmerkmalen gehören darüber hinaus 4 Gigabyte RAM, 64 Gigabyte Flash-Speicher (erweiterbar), ein rückseitiger Fingerabdrucksensor, eine 16 Megapixel Frontkamera sowie offenbar dasselbe Dual-Kamera-System wie das des Nokia 8 Sirocco. Der Hersteller listet hier ebenfalls eine Kombination aus 12 Megapixel Weitwinkel- und 13 Megapixel Telefoto-Objektiv.

Das Nokia 7 Plus wird hierzulande im April in den Farbvarianten Schwarz/Kupfer beziehungsweise Weiß/Kupfer auf den Markt kommen und eine unverbindliche Preisempfehlung von 399 Euro tragen.

Nokia 6 (2018)
Das günstigere Midrange-Smartphone Nokia 6 kommt in einer Neuauflage nach Deutschland. In diesem verbesserten Modell steckt das Qualcomm Snapdragon 630 SoC gepaart mit 3 oder 4 Gigabyte RAM, 32 oder 64 Gigabyte Flash-Speicher (erweiterbar) und einem 3000 mAh Akku.

Das Aluminium-Gehäuse des Nokia 6 (2018) beheimatet außerdem ein 5,5 Zoll großes FHD Display, das durch Gorilla Glass vor Beschädigung geschützt wird, einen USB Typ-C Port, eine 8 Megapixel Frontkamera sowie eine 16 Megapixel Hauptkamera mit Dual-LED-Flash.


Das neue Nokia 8 wird im April zunächst in der Ausstattungsversion mit 3 Gigabyte RAM und 32 Gigabyte Speicher in den drei Farbvarianten Schwarz/Kupfer, Weiß/Metallgrau und Blau/Gold zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 279 Euro in den deutschen Handel kommen. Etwas später soll dann auch hierzulande die Konfiguration mit 4 Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Speicher verfügbar gemacht werden, allerdings gibt es zu dieser noch keine Preisempfehlung.

Nokia 1
Das Nokia 1 ist das erste Android Go Smartphone von HMD Global. Dies bedeutet, das Gerät kommt mit einer von Google speziell für leistungsschwächere Hardware angepassten Fassung von Android 8.0 Oreo daher, was auch für Budget-Modelle eine ansprechende Nutzererfahrung mit aktuellen Sicherheitsfeatures gewährleisten soll. Unter anderem steht auf Android Go Geräten eine andere Version des Play Stores zur Verfügung, über die sich diverse Google-Apps in optimierter Form beziehen lassen, die weniger Systemressourcen beanspruchen.


Das Smartphone verfügt über ein 4,5 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 854 x 450 Pixel, wird von dem MediaTek MT6737 SoC angetrieben und bietet 1 Gigabyte RAM, 8 Gigabyte Flash-Speicher (erweiterbar) sowie einen 2150 mAh Akku. Die Hauptkamera besitzt einen 5 Megapixel Sensor, der Kamerasensor an der Gerätefront löst lediglich mit 2 Megapixel auf.

Angesichts dieser technischen Daten ist nicht verwunderlich, dass das Nokia 1 in Deutschland zum geplanten Marktstart im April nur 99 Euro kosten wird. Laut Hersteller wird es das Android Go Smartphone in den Farbvarianten Rot und Blau zu kaufen geben.

Matrix-Handy kehrt zurück
Das Nokia 8110 4G schließlich ist die Neuauflage eines alten Nokia-Klassikers von HMD Global. Nach dem Nokia 3310 ist es das zweite Handy dieser Art der Finnen.

Das Nokia 8110, dessen dezent geschwungenes Chassis-Design mit ausziehbarerer Tastatur es unter anderem durch den ersten Teil der Matrix-Filmtrilogie zu weltweiter Bekanntheit brachte, wird in der 2018er Neufassung von einem Snapdragon 205 SoC angetrieben, kann aber weiterhin keinen Touchscreen bieten. Dafür gibt es nun aber LTE-Unterstützung, ein etwas modernisierte Form und neben der traditionellen Farbvariante Schwarz auch die auffällige Farbnote „Bananengelb“.


Mit Blick auf die Software-Aspekte des Nokia 8110 4G ist erwähnenswert, dass HDM Global hier natürlich auch ein eigenes modernes und schlankes Betriebssystem einsetzt, das den Zugriff auf einige bekannte Apps wie Facebook, Google Maps oder Google Assistant erlaubt. Zudem kann auf dem Handy eine „moderne“ Version des Spieleklassikers Snake aufgerufen werden.

HMD Global wird das Nokia 8110 4G im Mai 2018 zum empfohlenen Verkaufspreis von 89 Euro auf den deutschen Markt bringen.

FacebookTwitterGoogle+RSS

Bildquelle: AppleBericht: Apple arbeitet an iPhone mit 6,5 Zoll Display für 2018Bloomberg hat in einem aktuellen Bericht die neuesten Gerüchte zu ...Bildquelle: QualcommMWC 2018: Qualcomm kündigt Snapdragon 700 Serie anQualcomm hat auf dem Mobile World Congress (MWC) 2018 in Barcelona ...Bildquelle: ZTEMWC 2018: ZTE zeigt Mittelklasse-Smartphone Blade V9Der chinesische Hersteller ZTE hat zum Mobile World Congress (MWC) ...Bildquelle: LenovoMWC 2018: Lenovo stellt Convertibles Yoga 530 & 730 vorLenovo hat zum Mobile World Congress (MWC) 2018 in Barcelona die ...Bildquelle: SonyMWC 2018: Sony Xperia XZ2 & XZ2 Compact bieten neues DesignSony hat heute auf dem Mobile World Congress (MWC) 2018 in Barcelona ...Bildquelle: SamsungMWC 2018: Samsung Galaxy S9 & S9+ offiziell präsentiertSamsung hat heute im Rahmen eines Unpacked-Events zum Mobile World ...

Let's block ads! (Why?)